Als Prävention bezeichnet man eine vorbeugende Maßnahme, die geeignet ist, den Eintritt einer Krankheit zu verhindern oder zu verzögern oder die Krankheitsfolgen abzuschwächen.

Daher unterstützen die Krankenkassen Maßnahmen und Aktivitäten, mit denen die Stärkung der Gesundheitsressourcen und -potenziale der Versicherten erreicht werden können. 

Möchte ein Kursanbieter von den Krankenkassen die Zertifizierung eines „gymnastischen Gruppenangebotes“ zum Präventionskurs erhalten, so muss er bestimmte Qualifikationen nachweisen können und ein speziell entwickeltes Kursprogramm einreichen. Das Kursprogramm muss die im „Leitfaden der Prävention“ vom Spitzenverband der GKV formulierten Handlungsfelder und Kriterien zur Erfüllung des § 20 Sozialgesetzbuch (SGB) V  erfüllen.

Folgende Kursangebote "Aqua Medifit", "Rückenfit", "Nordic Walking Classicund "Nordic Walking Bodyfit" wurden von den Krankenkassen überprüft und bestätigt, dass diese den Qualitätskriterien des Präventionsprinzips entsprechen und im Rahmen der geltenden Bedingungen bezuschusst werden können. 

Ziel der Maßnahmen ist: Gesundheit zu erhalten, zu verbessern und zu stärken. 

Die Teilnahme an einem Kurs wird 80 - 100 % und 2x im Jahr von den Krankenkassen bezuschusst.  
Wie häufig im Jahr ein Kursangebot gefördert wird, hängt von Ihrer Krankenversicherung ab, informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse!  

Siehe auch "Betriebliche Gesundheitsförderung" unter Angebote.