Betriebliche Gesundheitsförderung

Zur betrieblichen Gesundheitsförderung zählen vorbeugende Maßnahmen, die der Gesunderhaltung der Mitarbeiter dienen.

Wir alle verbringen einen großen Teil unserer Zeit an unserem Arbeitsplatz. Was liegt also näher, als dafür zu sorgen, unser Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass es für den Erhalt unserer Gesundheit förderlich ist? 

Wer viel sitzt oder schwer trägt belastet seinen Rücken. Um Beschwerden und Ausfalltage zu vermeiden ist die Vermittlung und Förderung von rückengerechtem Verhalten die richtige Prävention. Regelmäßiger Gesundheitssport im Wasser eignet sich besonderst gut zur Vorbeugung von Rücken- und Bandscheibenbeschwerden. 

Empfehlenswert ist die Teilnahme an einem von den Krankenkassen geprüften und zertifizierten Präventionskursen, der den Qualitätskriterien des Präventionsprinzips nach § 20 Abs. 1 SGB V entspricht. Diese Maßnahmen und Aktivitäten, mit denen die Stärkung der Gesundheitsressourcen und -potenziale der Arbeitnehmer erreicht werden können, werden von den Krankenkassen bis zu 80% bezuschusst.

Meine Präventionskurse: 

sind alle förderfähig.  

Betriebliche Gesundheitsförderung mit gezielten, individuell zugeschnittenen Maßnahmen wie: 

tragen dazu bei, Motivation und Lebensqualität der Mitarbeiter zu verbessern. Hier sind Belastungsschwerpunkte zu ermitteln, adäquate Maßnahmen zu planen und durchzuführen. Diese Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung können vom Arbeitgeber bis zu 500,- € nach § 3 Nr. 34 EstG; § 52 Abs. 4c EstG, pro Mitarbeiter und Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei geltend gemacht werden! Nähere Informationen finden Sie in der Präsentation "Fördermöglichkeiten für die Betriebliche Gesundheitsförderung".

Prävention zahlt sich aus und es gibt viele Möglichkeiten der Unterstützung.

Die Teilnahme an einem Kurs sowie Einzelbehandlungen können im Unternehmen vor Ort oder extern in meiner Praxis im Hallenbad Borken stattfinden.

Hier finden Sie den Flyer Betriebliche Gesundheitsförderung und die Zusammenfassung Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung